Covid-19 Informationen für den WVSt e.V.

Moin an alle Bootseigner,

in den letzten Tagen sind viele Informationen, auch viele Falschinformationen, bezüglich Handhabung und Umgang mit unserem Hobby veröffentlicht worden.

Wie ihr wahrscheinlich aus den Medien erfahren habt, sind Lockerungen in Verbindung mit strengen Auflagen genehmigt worden. Es liegt nun die aktuelle Allgemeinverfügung vom Ordnungsamt Bremen vor.

Wir können mit der konkreten Planung zum Stege verschwimmen und Boote kranen weitermachen. Dazu entscheiden am Montagabend, 27.04.2020 die IGO Vereine. Das entscheidende Go kommt dann, wenn auch Niedersachsen die entsprechende Verordnung dazu veröffentlicht hat. Dann ist es uns erlaubt notwendige Arbeiten an den Booten in der Halle vorzunehmen.

Dieses ist nur unter den gesetzlich vorgeschriebenen Auflagen möglich. Die Allgemeinregelung des Kontakt- und Versammlungsverbots ist dabei trotzdem einzuhalten.

Wenn alles wie erwartet verläuft, dann können wir die Stege in der kommenden Woche ausbringen und in Abstimmung mit allen IGO Vereinen mit dem Kranen beginnen. Die genauen Termine werden wir noch bekanntgegeben.

Folgend einige Hinweise:

Arbeiten im Winterlager

Es dürfen sich nur wenige Personen gleichzeitig im Winterlager sein. In unserer Halle sind nicht mehr als 15 Personen unter Berücksichtigung der bekannten Auflagen (Familienmitglieder etc..) erlaubt.

Wir müssen genau auf die Abstandsregeln und die Hygienevorgaben achten.

Grundsätzlich gilt das für alle Arbeiten am Boot und auf dem Gelände:

  • Mundschutz tragen wird empfohlen
  • Desinfektionsmittel bitte jeder zusätzlich mitbringen!
  • Abstandregeln einhalten, mindestens 1,5 – 2 m
  • Nur die eingeteilten Mitglieder dürfen anwesend sein 

Hygiene-Regeln für Auslagern und Arbeitsdienst

  1. Personen, die am Auslagern bzw. Arbeitsdienst teilnehmen, müssen sich mit Anwesenheitszeit (Kommt/Geht) in eine Liste eintragen. Die Listen sind am Winterlager ausgehängt.
  2. Abstandsregeln, min 1.5m, sind einzuhalten. Wenn engeres Zusammenarbeiten erforderlich ist, Schutzmasken tragen, dabei sollen nicht mehr als 2 Personen eng zusammenarbeiten.
  3. Beim Überführen der Boote zum Kranplatz ist folgende Personenbeschränkung einzuhalten:
    • Winterlager:      Emmafahrer plus 1-2 Personen zum Absichern
    • Überführung :   Treckerfahrer plus 1-2 Personen zum Absichern
    • Hebeanlage:     Kranführer plus 1-2 Personen zum Absichern
  4. Das Vereinsheim darf nur von autorisierten Personen betreten werden.
  5. Den Anweisungen der Technischen Leitung ist striktfolge zu leisten.

Wir hoffen, dass alle Mitglieder auch weiterhin mit der gebotenen Disziplin die geltenden Einschränkungen beherzigen, und sich an die Verordnungen halten.

Weitere Infos findet Ihr in den üblichen Foren, wie LSB, LMB und FSB etc.

Für Rückfragen stehen auch wir gern zur Verfügung.

 

Für den Vorstand

Jürgen Spille                                        Rolf Peter Redecker

Weitere Informationen können der Allgemeinverfügung der Stadt Bremen entnommen werden.