Skip to content

Die Geschichte wie alles begann...

30. Oktober 1970

Der WVSt e.V. wurde am 30.10.1970 gegründet und die Gemeinnützigkeit vom Amtsgericht Bremen im November 1970 bestätigt. Die Eintragung und Anmeldung des Vereins erfolgte Anfang 1971. Laut Protokoll haben 14 Mitglieder der Gründungsversammlung beigewohnt. Die endgültige Gründungsversammlung mit Neuwahlen fand am 17.05.1971 statt.

1975

Übernahme der Anlage “Spille“ in den Vereinsbetrieb. 

Beginn der Planung einer Anlage im Ochtum “Durchstich”.

1977

Inbetriebnahme der Steganlage im Ochtum “Durchstich”.

Gleichzeitig startet die Planung zur Erweiterung dieser “Durchstich“ Anlage um weitere 10 Liegeplätze.

1981

Im Mai wurde offiziell die Karl-Heinz Hofmann -Altarm- Schleuse in Betrieb genommen.

1986

Ein erster Liegeplatz wurde im Ochtum Altarm zur Nutzung freigegeben.

1987

Ankauf eines Grundstücks für den Bau unserer Bootshalle.

1989

Baubeginn der Bootshalle am Ochtum – Sperrwerk.

Gemeinschaftsarbeiten aller Vereine zur Verlegung der Kanalisation, Strom, Wasser, Abwasser und Straßenbau, also der ganzen Infrastruktur.

1990

Die Hallenteile wurden am 14.Oktober aufgestellt und beplankt. Im Spätherbst, Ende November, kamen die Boote in die neue Halle.

1991

Die neue Winterlagerhalle wurde im August offiziell mit einem zünftigen Frühschoppen eingeweiht.

1995

25 Jahre Wassersportverein Strom e.V.

Eine große Jubiläumsfeier fand zu diesem Anlass in der Halle statt.

2002

Bau einer Bootswaschanlage vor unserer Bootshalle.

2008

Renovierung der Altarm Steganlage. Die Gestelle und Fender Bretter wurden erneuert. Die einzelnen Segmente und Fingerstege wurden mit neuem, umweltfreundlichem Hartholz belegt.

2009

Der Ponton im Altarm wurde von Grund auf saniert, der Kernschrott entfernt, abgestrahlt, neu gestrichen und mit neuen Brettern verlegt.

2010

40 Jahre WVSt Jubiläumsfeier in unserer Vereinsgründungsheimat, in Strom.

Die 3 tätige Veranstaltung wurde mit vielen Mitgliedern und Freunden des Vereins im Sommergarten bei Kurt Spille standesgemäß gefeiert. Es waren über 30 Boote die Ochtum hochgeschippert und machten an unserem Steg fest.

2015

Die marode Holzkonstruktion der Steganlage vom Durchstich wurde neu gebaut und im April fast fertig wieder in den Dienst gestellt. In vielen Arbeitsstunden wurde die gesamte Anlage neu zusammengeschweißt, neue Schwimmkörper angebracht und schließlich mit neuen GFK Gitterrosten versehen. Die neuen Versorgungsleitungen für Strom und Wasser installierten wir im Laufe der Saison.

2016

Neugestaltung der Außenanlage um unsere Bootshalle.  Erdarbeiten, Boden ausgekoffert und mit Schlacke versehen, um den Platz zum Rangieren und Abstellen der Boote zu erweitern. Baumfällarbeiten und Auslichtung der verwachsenen Grünanlagen.

2017

Die Spille Anlage wurde umfangreich renoviert, die Stahlträger entrostet, konserviert, beschichtet und mit GFK Gitterrosten belegt.

2018

Die Stromsäulen, die Verkabelung der Elektroanlage mit neuem Verteiler, sowie die Installation einer neuen Wasserversorgung an der Spille Anlage in Strom.

Komplette Renovierung des Vereinsheims in der Halle. Installation einer neuen Lichtanlage.

2019

30 Jahre steht unsere in Eigenregie errichtete Bootshalle am Ochtum Sperrwerk. Dem wurde gebührend mit einem kleinen Mitgliederfest erinnert.

Investition für den Eigenbau einer neuen Stahl Konstruktion für die Steganlage des Altarms. Diese wurde ebenfalls mit GFK Belag versehen. Auch der gemeinsame Niedergang der 3 Eigner Vereine im Durchstich wurde mit rutschfesten GFK Gitterrosten belegt.

Die umfangreichen Planungen zur Erneuerung des Hallendachs wurden eingeleitet.

2020

Die Hallendacherneuerung konnte nach einiger Verzögerung durch die Pandemie doch noch erfolgreich durch eine hiesige Dachdeckerfirma mit neuen Stahlblechen und Antitropfbeschichtung fertiggestellt werden. Die Zeiten der „Tropfsteinhöhle“ sind fortan Geschichte.

2021

Im Januar konnten wir die Montage von Photovoltaik Modulen auf das neue Hallendach vermelden. Die komplette Anlage wird im März ans Netz gehen, in Betrieb genommen. Ein weiteres großen Kapitel für die Zukunft mit zeitaufwendigen Planungen wird endlich erfolgreich abgeschlossen.